Sinsheim 2012, Teil 3

, von Friedhelm Weidelich (Kommentare: 0)

tl_files/bilder/artikel/Sinsheim 2012/P6236174.jpg

Die Spur 1 hat zwar den Nachteil, dass man viel Platz braucht. Wenn es um Gebäude geht, hat man dagegen den Vorteil, dass sich eine Großserienproduktion nicht lohnt - abgesehen von sehr wenigen Modellen. So wächst die Vielfalt bei Kleinserienmodellen und man kann sicher sein, ein Modell gebaut zu haben, das nur wenige andere ebenfalls besitzen. So wird jede Anlage inviduell und nicht wie eine Ansammlung von tausendfach produzierten Gebäuden, die man schon auf 100 anderen Anlagen gesehen hat. In Sinsheim gab es wieder einige Highlights und einen neuen Anbieter.

Weiterlesen …

So wird die Reihe 214 von Wyko

, von Friedhelm Weidelich (Kommentare: 0)

Reihe 214 von Wyko als Echtdampfmodell in 1:32Mit Sinsheim naht der jährliche Höhepunkt der Spur-1-Branche. Wer schon vorab informiert, was es dort zu sehen geben wird, hat die Chance auch Besucher anzulocken, die sich die Fahrt vielleicht gespart hätten.

Michael Wyrwich von Wyko Echtdampf hat spur1info heute Bilder zur Verfügung gestellt, die Lust auf das Spur-1-Treffen machen. Denn dort wird die Reihe 214 der BBÖ dampfen, die auch als Baureihe 12 bei der DRG und dann als Reihe 12 bei der ÖBB unterwegs war.

Weiterlesen …

Elgershausen an der Kassel-Naumburger Bahn

, von Friedhelm Weidelich (Kommentare: 0)

Spur1-Modell des Bahnhofs Elgershausen von Michael Busse

Auf dem Leipziger Spur 1 Modellbahntreffen gab es viele schöne Module, die man wegen der zu großen Menge kaum genießen oder gar nicht besichtigen konnte, weil sie im inneren Bereich für Besucher nicht zugänglich waren. Der Bahnhof Elgershausen an der Kassel-Naumburger Bahn im Stil der 1930er Jahre, den Michael Busse baute, hat es in sich.

Weiterlesen …

Werbung und Plakate

, von Friedhelm Weidelich (Kommentare: 2)

tl_files/bilder/artikel/Werbung/238 - 1974_k.jpg

Joachim Seyferth, der frühere Herausgeber der Zeitschrift SCHIENE, machte sich in alten Zeitschriften auf die Suche nach Eisenbahn-Werbung. Herausgekommen sind drei randvoll gepackte DVD mit 300 hochauflösenden Reproduktionen ab 1930, die verdeutlichen, wie sich die Werbung und ihre Sprache binnen Jahrzehnten verändert hat. Ein paar Plakatklassiker sind auch dabei, die man zur Ausschmückung von Bahnhofsmodellen gut brauchen könnte.

Weiterlesen …

FS-Spitzdachwagen und ein irres Gleis-Pentagon

, von Friedhelm Weidelich (Kommentare: 2)

Das Interesse an meiner Vorstellung des FS-Spitzdachwagens tipo F von Officina Uno war groß. Besonders herzlich begrüße ich die vielen italienischen Eisenbahnfreunde, die spur1info entdeckt haben. Benvenuti!

Für mich waren diese Obst- und Gemüsewagen der FS Italia damals etwas Besonderes – vielleicht auch deshalb, weil es sie bei Märklin in H0 gab. Später hatte ich ein Modell von Roco. In alten Fotos tauchen die Spitzdachwagen immer wieder mal auf, aber nie habe ich einen separat fotografiert. Schade. Hier ist einer 1971 in Ulm Hbf. In Südtirol (Alto Adige) steht noch ein Original.

FS Spitzdachwagen/19710930-SW073-22k.jpg Foto: Friedhelm Weidelich

Weiterlesen …

Formsignale von KM1 vor der Serienproduktion

, von Friedhelm Weidelich (Kommentare: 1)

Formsignal von KM1, Foto: Friedhelm WeidelichFormsignale gehören zu den Eisenbahnsymbolen, die (wörtlich!) Signalcharakter haben. Denn wenn sie nicht, wie auf einigen Bahnhöfen, dauerhaft auf Durchfahrt gestellt wurden, zeigten und zeigen sie dem Eisenbahnfreund das Kommen eines Zuges an. Fotografen ohne selbst gemalten Bildfahrplan half das Formsignal bei der Einschätzung, in welcher Richtung der nächste Zug fahren würde – während ein Lichtsignal von hinten keinen Informationswert hat. Zu Zeiten der Dampfeisenbahn und der V 200 war der hochgereckte Signalflügel immer das kurze Warten auf den Zug wert.

Weil ein Signal Signalcharakter hat, gehören Formsignale auf jede Anlage. Selbst auf einem Diorama oder in der Vitrine kann ein Formsignal regen Zugverkehr vortäuschen. Unsere Fantasie ist für Symbole empfänglich.

Weiterlesen …

Fine Models auf der Intermodellbau

, von Friedhelm Weidelich (Kommentare: 0)

tl_files/bilder/artikel/Fine Models/P4184160.jpg

Im Sommer werden sie lieferbar sein: die Kittel-Dampftriebwagen der Badischen Staatsbahn von Fine Models. Vier Exemplare waren ausgestellt. Wer 2595 € erübrigen kann, sollte zugreifen: Bestellungen für das kleine Juwel werden noch angenommen.

Weiterlesen …

Spitzdachwagen von Officina Uno erhält ein Bremserhaus

, von Friedhelm Weidelich (Kommentare: 0)

tl_files/bilder/artikel/PC051261.jpg
An dem Modell aus Italien gefallen die saubere Bedruckung und das filigrane Fahrwerk

Die gedeckten Güterwagen der italienischen Staatsbahn (FS Italia) vom Typ F gehören wegen ihres Satteldachs seit Jahrzehnten zu den Lieblingen der Modellbahner. In deutschen Güterzügen fielen die braunen, weißen und silberfarbenen Italiener bis weit in die 70er Jahre auf. Fast 22000 Exemplare wurden von 1937 bis 1946 gebaut. Nach mehreren Versionen entwickelt Filippo Torelli nun einen Typ F mit Bremserhaus.

Weiterlesen …